Sektion Braunschweig
 
Filmrolle

Vorträge 2014/15

Liebe Mitglieder der Sektion, liebe Gäste!

Die Planungen der Vortragssaison 2014 / 2015 sind weitest abgeschlossen. Dem Wunsch nach mehr Beteiligung der „eigenen Leute“ bei der Vortragsgestaltung will ich hiermit gern Rechnung tragen und habe zusätzlich einen Termin in Reserve. Hier gilt es jetzt in den Gruppen zu klären, wer bereit und auch in der Lage ist, einen Vortrag anzubieten. Bitte beim Vortragswart melden!

So sieht die vorläufige Vortragssaison aus: Bitte beachten Sie den Kontrast der beiden ersten Vorträge, ein Bogen gespannt von den USA bis hin in den Machtbereich der alten UdSSR. Und für die Kletterfreaks ist ein Highlight im Vortrag 3 zu vermelden. Und dann endlich wollen wir uns der versteckten Perle am Südbalkon der Alpen im Vortrag 4 zuwenden. Ich hoffe, dass sie schon ein wenig neugierig sind.

Beachten sie bitte die neuen Anfangszeiten von 19:30 Uhr!

Es grüßt sie herzlichst ihr Vortragswart

Sigbert Goebel


 

Weiter Informationen zu den Vorträgen findes sie auch auf unserer Facebook-Seite

 

Montag, 23.02.2015

Kletterparadies Dolomiten

Valentin Pardeller

KletternEinfach atemberaubend. Packender und begeisternder Vortrag von ersten Klettererlebnissen an den Vajolettürmen, von der Wiederholung klassischer Dolomitenrouten und von schwierigsten Erstbegehungen am Rosengarten, im Sellagebiet, in den Sextner Dolomiten und in der Civetta. Im Vordergrund stehen nicht die Schwierigkeiten der Routen oder die Begehungszeiten, sondern das Erlebnis Berg als Lebensphilosophie!

Diese Multivisions-Show richtet sich speziell an unsere Kletterer, aber nicht nur. Die Einmaligkeit der Dolomiten begeistert jeden.

TU Hörsaal PK 4.3, Pockelsstraße 4
Beginn 19.30 Uhr, Einlass 19.00 Uhr
Eintritt Mitglieder: 3,00€, Gäste 5,00€

Montag, 16.03.2015

Nationalpark Hohe Tauern
Vom Groß Glockner zur Hochalmspitze in Kärnten

Guus Reinartz

KletternAn der Südseite des Alpenhauptkammes, in einem sonnig milden Klima, kann man sich in einer traumhaften Berglandschaft entspannen und bewegen, wobei südliche Gelassenheit und kulturelle Vielfalt das Wohlgefühl vervollkommnen. Zwischen dem König Großglockner (3798m) und der Tauernkönigin Hochalmspitze (3360m), die wir beide besteigen, erstreckt sich das Kärntner Gebiet vom Nationalpark Hohe Tauern.
Es ist ein Nationalpark der Superlative: der größte der Alpen, ja ganz Mitteleuropas, mit Österreichs höchsten Berggipfeln und mächtigsten Gletschern. In dieser grandiosen Hochgebirgslandschaft ist der Mensch ein Außenseiter und muss sich den Gesetzen der Natur noch beugen. Von unserem Ausgangspunkt Obervellach hat uns dieses Naturparadies auf Wanderungen und Bergtouren in allen vier Jahreszeiten begeistert und fasziniert. Es besticht mit seiner bizarren Schönheit, den tiefblauen Bergseen, den eisigen Gletschern, der beispiellosen Tier- und Pflanzenwelt und dem fruchtbaren Mölltal mit der eigenständigen Kultur seiner Einwohner. Der Tauernkamm bildet eine markante Klimascheide. Hier, südlich der höchsten Gipfel, reicht das besiedelte Land viel höher hinauf als im Norden. Fast 250 Gletscher zählt man im Nationalpark, vom winzigen, unter Geröll begrabenen Eisresten bis zur Pasterze, dem größten Gletscher der Ostalpen. Als gut 9 km langer Eisstrom schiebt er sich durch das breite Tal an der Nordflanke des Großglockners, gesäumt von grauen Blockmassen, die an den Talhängen in grasgrüne Matten und talabwärts in fichtengrüne Wälder übergehen. Wo es Gletscher gibt, findet man selbstverständlich viele Flüsse und Seen. Zahlreiche kleine und größere Stillgewässer liegen über den Nationalpark verstreut. Der Großglockner bildet das Herz dieses Nationalparks.
Wir berichten von traumhaften Bergtouren mit unwiederbringlichen Stimmungen des Augenblicks in dieser abwechslungsreichen und einzigartigen Gebirgslandschaft im wilden Herzen Europas.

Landesmuseum Braunschweig, Burgplatz 1
Beginn 19.30 Uhr, Einlass 19.00 Uhr
Eintritt Mitglieder: 3,00€, Gäste 5,00

Deutscher Alpenverein Sektion Braunschweig e.V., 27. Januar 2015