Sektion Braunschweig

Filmrolle

Vorträge 2016/17

Liebe Mitglieder der Sektion, liebe Gäste!

Im Winterhalbjahr werden regelmäßig 4 bis 6 Vorträge angeboten. Die Themen reichen von Bergwanderungen, Hochtouren bis zu extremen Varianten des Bergsteigens sowie außereuropäische Unternehmungen/Expeditionen. Die Vorträge finden im Regelfall jeweils montags ab 19:30 Uhr in einem Hörsaal der TU Braunschweig im alten Audimax statt.
Sondervorträge können auch an anderen Wochentagen erfolgen. Bitte informieren sie sich auf der Homepage der Sektion und der Tagespresse.

Hier die Vorankündigung unserer Vorträge der Saison 2016/2017.

Alle diese Vorträge finden im Hörsaal PK 4.3 / TU Braunschweig,
Pockelsstr. 4 statt. Einlass ab 19.00 Uhr. Beginn 19.30 Uhr.
Eintritt: DAV-Mitglieder € 3,-, Nichtmitglieder € 5,-.


 

Facebook-Seite

Vortrag 1

28. November 2016
Michael Beek

Faszinierende Menschen, gewaltige Natur und Jahrhunderte alte Kulturen.
Bizarre Bergformationen und die höchsten Gipfel dieser Welt, mächtige Gletscher und ungezähmte Landschaften sowie fremde Kulturen und Menschen, die in abgeschiedenen Bergdörfern im Einklang mit der Natur leben.
Seit 30 Jahren bereist Michael Beek den Himalaya-Karakorum und hat das Land der 8000er in dieser Zeit in atemberaubenden Momenten erlebt und mit seiner Kamera eingefangen. Mit seiner Foto-Film-Show gelingt es ihm auf beeindruckende Weise, die mediengemachten Klischees über Pakistan und den Islam zu relativieren. Erleben Sie spektakuläre und noch nie gesehene Aufnahmen einer unbekannten Welt, die Michael Beek ebenso spannend und informativ wie auch einfühlsam kommentiert.

Zusammen mit einheimischen Freunden hat er sich im Juli 2006 auf eine bisher einzigartige Expedition durch das Braldu- und Muztagh-Tal zur bis dahin völlig unbekannten Nordwestflanke des 8611 m hohen K2 gemacht, des zweithöchsten Berges der Erde: 30 entbehrungsreiche Tage, 335 km, 7300 Höhenmeter, über nie zuvor betretene Gletscher und Pässe. Berge ohne Namen in einem Gebiet, über das es keine Karten gibt. Erleben Sie eine Durchquerung des Karakorum, die bisher nicht wiederholt wurde.

Er berichtet über den Karakorum-Highway und das legendäre Hunza-Tal – ein bis in die 70er Jahre des letzten Jahrhunderts unabhängiges Königreich, wie auch über das abgeschiedene Leben der Bergbauern im Karakorum, jenseits der Touristenpfade.

Kommen Sie mit auf eine bildgewaltige Tour durch den unbekannten Teil des Karakorum, kompetent und authentisch präsentiert, mit pakistanischer Musik untermalt.

Mehr Informationen unter www.beek-pakistan.de

Vortrag 2

23. Januar 2017
Kai Maluck, Gaby Lappe und Clemens Pischel 

Im Zenit – Bergtouren am Äquator, 3 x Äquator, 3 verschiedene Kontinente.

3 x Äquator, 3 verschiedene Kontinente. In Ozeanien lockt der 4509 m hohe Mount Wilhelm die Felskletterer hoch über Neuguineas Regenwälder. In Südamerikas Anden geht es dagegen in tiefe Bergwerksstollen und auf die Eiskuppe eines aktiven Vulkans. Und schließlich endet die Äquatorreise in Afrika, auf aussichts- und abenteuerreichen Bergspitzen zwischen den Safaritieren Tansanias.

Bergabenteuer, Landschafts- und Gesellschaftimpressionen, das sind die Schwerpunkte in dieser 1½-stündigen Vortragscollage.

Vortrag 3

13. Februar 2017
Steffen Hoppe

Alpenfieber - Ötztaler Alpen, Salzburger Alpen, Dolomiten und Walliser Alpen.

Steffen Hoppe berichtet uns von seinen vielen Touren im Alpenraum. Er führt uns in die Ötztaler Alpen, wo sich heute der große Gletscher erstreckt. Dort lag einst die reiche Stadt Tanneneh. Sie wurde verwunschen und versank unter Schneemassen. Heute noch, am frühen Morgen und späten Nachmittag schimmern rot-golden die Gletscher. Prominente Gipfel, wie die Wildspitze und den Hinteren Brochkogel, wird er uns vorstellen.

In der Zeit der Raunächte erleben wir in den Tälern des Salzburger Landes farbenprächtige uralte Riten; den Gasteiner Perchtenlauf, sowie die kauzigen Schnabelperchten in Rauris.

Die Dolomiten erscheinen in einem besonderen Licht. Auf einer atemberaubenden Route durchqueren wir die Sella im Zentrum der Dolomiten.

Die Walliser Alpen. Kommen Sie mit in die Heimat der Yaks (richtig gelesen) und auf ausgedehnte Grattraversen hoch über Zermatt (Monte Rosa und Liskamm).

Vortrag 4

13. März 2017
Guus Reinartz

Stubai - Licht in den Bergen

Das starke Stubaital, das größte Seitental des Wipptales, liegt südwestlich von Innsbruck. Man findet in kaum einer anderen Gebirgsgruppe im langen Alpenbogen eine dermaßen große Vielfalt an gebirgsbildenden Gesteinsarten wie in den Stubaier Alpen.

Wir besteigen eine Vielzahl sehr anspruchsvoller alpiner Kletterrouten und überqueren fantastische und geheimnisvolle Gletscher.

Außerdem lernen wir die „Seven Summits“ kennen; sieben starke Gipfel, die alle eine eigene Geschichte erzählen oder die Landschaft ganz markant prägen.

Selbstverständlich schenken wir auch den Einheimischen, der Kultur und der Tradition dieses Tiroler Tales unsere Aufmerksamkeit!

Deutscher Alpenverein Sektion Braunschweig e.V., 4. Februar 2017