Sektion Braunschweig
zweispaltig
Aus dem Mitteilungsblatt 1/2018
Allgemein

Vom Plan, eine Kapelle zu errichten

Teil 2

Günter Gehrke

(Fortsetzung des Artikels aus Heft 4/2017)

Fotomontage - Braunschweiger Hütte und die geplante Kapelle
Foto: Dieter Heiterfuß, Fotomontage: Norbert Decker

In den letzten drei Monaten des alten Jahres hat sich einiges getan: die bunten Acrylglas-Buchstaben aus dem Dom haben sich, auch dank der Unterstützung der Mitglieder des Kapellen Freundeskreises, gut verkauft.

Der Erlös von 2565,00 Euro wurde im November durch die Dompredigerin, Frau Cornelia Götz, aus dem Dombüro auf unser Spendenkonto überwiesen. Auch waren 103,50 Euro Spenden in dem ausgestellten Modell der Kapelle.

Später wurden noch 20 weitere Buchstaben verkauft. Ausgewählte Buchstaben sind immer noch in ansehnlicher Stückzahl zu bekommen. Bei Interesse sprechen Sie den Vorstand an.

Am 22.November 2017 hatte der Kapellen Freundeskreis seine jährliche Mitgliederversammlung.

Text
Foto: Günter Gehrke

Es wurde der Beschluss gefasst, das Modell von Norbert Decker, eventuell in geringer Abweichung, umzusetzen.

Frau Waltraud Witt hat sich angeboten, den Innenraum der Kapelle zu berechnen. Für vier bis fünf Personen sollte Platz angeboten werden.

In einer Mitgliederversammlung am 23. Januar 2018 wird der Kapellenverein den endgültigen Beschluss zur Umsetzung fassen.

Eine Anfrage betreffend Betonfundament läuft noch – wir warten auf Antwort.

Helicopter
Foto: Günter Gehrke

Die Firma Wucher Helicopter hat im Dezember auf die Anfrage des Kapellenvereins geantwortet. Wucher wird auf die gesamten Flugkosten 20 % Rabatt einräumen.

Somit können für drei maßgebliche Kostenblöcke (Rohbau, Dacheindeckung und Flugkosten) merkbare Einsparungen erzielt werden. Im Februar wird der Kapellenverein mit Herrn Ulrich Markurth, Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig, ein Treffen vereinbaren. Er möchte mit ihm über eine zugesagte Unterstützung beim Bau der Kapelle sprechen.

Der Plan ist, wenn die erforderliche Spendensumme erreicht ist, im Sommer d.J. den Robau aufzustellen und in 2019 die Außenverkleidung sowie den Innenausbau fertigzustellen.

Eine Madonna hat eine Gönnerin aus Wolfenbüttel als Spende zugesagt.

Ein Freund der Braunschweiger Hütte hat sich für den Altarbau angeboten.

Über die Gestaltung wird zu gegebener Zeit berichtet.

Zum Jahresende 2017 waren 14.191,52 Euro auf dem Spendenkonto. Ein schöner Erfolg Ihrer Spendenbereitschaft.

Dafür dankt der Kapellenverein allen Beteiligten.

Das Spendenkonto bei der NordLB IBAN DE93 2505 0000 0201 0001 71 ist immer geöffnet. (Für eine Spendenquittung bitte den Wunsch äußern und die postalische Adresse angeben.)

Deutscher Alpenverein Sektion Braunschweig e.V., 2. Februar 2018