Sektion Braunschweig
zweispaltig
Aus dem Mitteilungsblatt 1/2018
Hochtourengruppe

Hochtourengruppe auf dem Fernskiwanderweg im Schwarzwald

Ralf Hartzsch
Am Belchen
Foto: Ralf Hartzsch

Schon lange hatte ich im Hinterkopf, dass es im Schwarzwald einen Fernskiwanderweg über 100 km von Schonach zum Belchen gibt. Bei der Planung der diesjährigen Skiwanderung der HTG war für den Schwarzwald ausreichend Schnee angekündigt, so dass wir mit einer Gruppe von sechs Leuten dorthin fuhren, um den Weg vom 20. bis 26. Januar 2018 zu begehen. Der Weg ist überwiegend sehr gut markiert und im Bereich der Langlaufzentren als Loipe präpariert. Die Zwischenstücke waren teilweise unpräpariert. Die anfangs guten Schneeverhältnisse wurden nach einem Regentag und später Sonnenschein mit reichlich Plusgraden zusehends schlechter. Das führte zu einigen Bachquerungen und Spaziergängen über apere Wiesen.

Pause mit Blick zum Feldberg
Foto: Thomas Schmidt

Auch der letzte Sturm hatte noch ein paar Hindernisse hinterlassen. Aber in den größeren Höhenlagen gab es immer wieder gut gepflegte Genussloipen. Auf dem Feldberg, dem höchsten Berg im Schwarzwald mit 1493 m, hatten wir Nebel. Beim Weiterweg riss der Nebel auf und mit jeder Waldlichtung wurde die Fernsicht besser. Am Abschlusstag hatten wir Traumwetter auf dem Belchen (1414 m) mit Fernsicht zu den Alpen, den Vogesen und in die Rheinebene und eine wunderbare Abfahrt, wahlweise mit Ski oder Schlitten.

Deutscher Alpenverein Sektion Braunschweig e.V., 2. Februar 2018