Sektion Braunschweig
zweispaltig
Aus dem Mitteilungsblatt 1/2019

Referent Leistungssport

Michael Sieder

Ehrenamt ist Veränderung

Leistung ist Arbeit pro Zeiteinheit… das lässt sich auch im Ehrenamt nicht verleugnen. Wenn die (ehrenamtliche) Zeit jedoch einfach nicht mehr ausreichend zur Verfügung steht, gerät die Gleichung aus den Fugen. Deshalb musste ich mich Ende 2018 aus der Leitung der tollen Jugendgruppe „Steinbeisser“ (SB) zurückziehen. Nach über 11 Jahren Engagement eine unheimlich schwere Entscheidung; und wer bei den SB’s „groß geworden“ ist, weiß, warum. Unzählige „natürliche Aktionen“ an den Felsen Deutschlands und Frankreichs werden den SB’s und mir jedoch in schöner Erinnerung bleiben; mit gehöriger Portion Stolz blicke ich insbesondere auf unser Winterbiwak und die Winterbesteigung eines Gipfels im Elbsandsteingebirge, unser Kletter-Biwak-Wochenende im Harz, viele erfolgreiche Teilnahmen an den berühmt-berüchtigten TJB’s und mehrere Kletter-Boofen-Touren ins Elbsandsteingebirge zurück.

Solche Erlebnisse lassen in den Jugendlichen bei vorhandenem „Nährboden“ die Flamme des Bergsteigens brennen, und dafür ist unser Ehrenamt da und dies macht es so wertvoll. Und so wünsche ich allen SB‘s viele weitere derartige Aktionen und Thorsten und Mehdi weiterhin ein allseits glückliches Händchen!

Nicht minder spannend wird es jedoch in 2019 im Leistungssportbereich unserer Sektion, hier ein paar Fakten:

  • Lars und Georg, seid herzlich willkommen im Trainerteam des Stützpunktes Braunschweig!
  • Die in 2017 eingeführte jährliche Athletenvereinbarung sowie begleitende, individuelle „harte und weiche (Leistungs-) Kriterien“ werden fortgeführt und durch gezielte Trainingsmaßnahmen unterstützt.
  • Die Stützpunkttrainer werden vom Landesverband (LV) Nord stärker in den Wissenstransfer bezüglich Leistungs- und Wettkampfsport eingebunden.
  • Athleten des Stützpunktes, die in den Kader des LV Nord aufgenommen sind, ist zusätzlich zur Stützpunktarbeit ein Landestrainer fest zugeordnet, um deren Leistungsentwicklung zu begleiten und zusätzlichen Input zu geben.
  • Durch die Aufnahme von Thorben in den Deutschlandkader bekommt die Sektion wichtige Einblicke in die Arbeit des Resort Leistungssport des DAV-Dachverbandes sowie in die Abläufe und Ansprüche bei Europäischen Jugendcups. Mit Mia startet ein weiteres Mitglied unserer Leistungsgruppe bei den Deutschen Jugendcups (DJCs) im Lead, Speed und Bouldern als den drei olympischen Disziplinen. Beides wird die Stützpunktarbeit prägen und positive Auswirkungen auf das Training und die gesamte Gruppe an sich haben.
  • Junior Jam, Kids Cups sowie die verschiedenen regionalen Meisterschaften stehen für Alle in der Leistungsgruppe an und wir hoffen, die Orga wieder gemeinsam gestemmt zu bekommen.
  • Ein Highlight für die gesamte Sektion: der Zweite DJC im Bouldern wird am 06.04.2019 im Greifhaus ausgetragen! Wir sind im Planungsprozess mit eingebunden und hoffen natürlich auf viele fleißige Helfer aus der Sektion, um Braunschweig den aus ganz Deutschland anreisenden jugendlichen Athleten, Trainern und Eltern als „engagierte Top-Location“ zu präsentieren.
  • Nicht zu verleugnen ist der signifikante Nachteil einer fehlenden Kletterhalle in Braunschweig und wir hoffen, dass das Jahr 2019 ein Jahr der Entscheidung in dieser Hinsicht wird und dass unser Vorstand und möglichst viele weitere engagierte Sektionsmitglieder hier die Weichen für die Zukunft der Sektion stellen.

Fragen oder Anregungen bitte gern wie gehabt an leistungssport@davbs.de

Mit olympischen Grüßen Euer Referent Leistungssport Micha Sieder

Olympioniken von morgen beim Junior Jam Finale 2018 im Greifhaus
Foto: Michael Sieder
Deutscher Alpenverein Sektion Braunschweig e.V., 17. Februar 2019