Sektion Braunschweig
zweispaltig
Aus dem Mitteilungsblatt 2/2019
Allgemein

Grußwort

Bernd-Michael Rohn

Liebe Mitglieder der Braunschweiger Sektion,

eine Tradition ehemaliger Vorstände übernimmt auch der amtierende Vorstand, nacheinander schreiben die Vorstandsmitglieder das Vorwort.

Der Jahresabschluss 2018 ist erstellt. Unsere Geschäftsstellenleiterin, Anne Herda, hat eine hervorragende Arbeit abgeliefert. Wie bereits in den Vorjahren wurde dies wieder durch unseren Steuerberater, der den Jahresabschluss aufstellt, festgestellt. Einzelheiten zum Abschluss 2018 und dem geplanten Haushaltsentwurf 2019 wird unser Schatzmeister während der Mitgliederversammlung am 08. Mai 2019 erläutern.

Die Übernachtungszahlen in unserer Hütte im Pitztal konnten bereits im sechsten Jahr in Folge gesteigert werden. Die Braunschweiger Hütte liegt strategisch günstig am E5. Dazu trägt natürlich sehr viel unser Pächterpaar Melanie und Stefan Neurauter mit dem gesamten Hüttenteam bei, sie bieten den Hüttengästen ein tolles Essen und sehr guten Service. Im Juni werden Torsten Krier (1. Vorsitzender), Dirk Reinecke (Ausbildungsreferent) und ich uns zusammen mit dem Hüttenwart Günter Gehrke einen Eindruck vor Ort verschaffen.

Die Ausgaben für die Instandhaltung der Hütte stiegen im vergangenen Jahr nicht unerheblich, darüber wird unser Hüttenwart während der Mitgliederversammlung informieren.

Das Thema Kletterhalle steht im Mittelpunkt der Arbeit des Vorstandes. Der amtierende Vorstand, der gerade mal knapp 6 Monate im Amt ist und speziell mit Torsten Krier und mir zwei „unbeleckte“ Vorstandsmitglieder (was die Diskussion um das Thema Kletterhalle betrifft) hat, nutzte die Zeit seit Oktober intensiv, um sich in die Materie einzuarbeiten. Wir haben entsprechendes Knowhow in die Vorstandsitzungen eingeladen, um ein breites und umfangreiches Bild zu gewinnen. Als Vorstandsmitglied muss ich feststellen, dass, ganz abgesehen von den finanziellen Möglichkeiten unserer Sektion, bei den diskutierten Vorschlägen sehr komplizierte steuer- und vereinsrechtliche Fragen auftauchen. Diese Fragen müssen eindeutig geklärt werden, dass die Sektion langfristig mit der Entscheidung leben kann.

Wir haben eine interessante Vortragsreihe in der Wintersaison 18/19 erleben können. Hier ist besonders auf die Arbeit von Jana Weinert (als Vortragswartin) und Stefan Weinert hinzuweisen. Zu Beginn der Vortragssaison konnten wir uns an den Bildern auf der Tour vom „Pragser Wildsee zur Civetta“ erfreuen, den Abschluss bildeten die “Himmelsleitern – Große Grate der Alpen“ von Ralf Gantzhorn. Besonders waren nicht nur seine Bilder, der neue Veranstaltungsort im „Haus der Wissenschaft“ in der Pockelsstraße wurde von über 130 Zuschauerinnen und Zuschauern aufgesucht. Wir sind auf die neue Vortragsserie im Herbst gespannt, vielleicht wieder an einem anderen Ort, lassen wir uns überraschen. Übrigens, wer auf dem Laufenden bleiben will, sollte davbraunschweig auf Facebook und Instagram folgen.

Ich wünsche allen Mitgliedern viel Spaß bei den kommenden Aktivitäten, sei es zu Fuß, mit dem Rad, sei es mit Seil oder ohne, bei gutem oder schlechtem Wetter. Kommen Sie immer wieder heil und gesund zurück, damit wir uns bei der Mitgliederversammlung am 08. Mai 2019 wiedersehen. Machen Sie es gut!

Bernd-Michael Rohn, 2. Vorsitzender

Deutscher Alpenverein Sektion Braunschweig e.V., 30. Mai 2019