Sektion Braunschweig
zweispaltig
Aus dem Mitteilungsblatt 1/2020
Kindergruppe

Kinderklettergruppe - Bergwichtel

Lena Schadt

Die Bergwichtel versuchen sich als Basketballer
Foto: Clara Hübner

Zum Jahresabschluss erwartete die Bergwichtel im B58 ein Eimer. Das Interessante aber an diesem Eimer war, dass er von der Decke hing. Durch zwei Ösen an der Decke führte ein Seil von dem Eimer zu einem Gewicht auf der anderen Seite, welches den Eimer in seiner schwebenden Position hielt. Natürlich war es verboten, den Eimer zu berühren, an dem Seil zu ziehen oder das Gewicht zu entfernen. Auch die Kletterwand war als Hilfsmittel verwehrt. Nur eine Kiste mit Sandsäckchen stand zur Verfügung. Schnell war klar, die müssen als Gegengewicht in den Eimer geworfen werden. Also wurde eine Schlange gebildet und Einer nach dem Anderen versuchte, wie ein Basketballer mit einem der Beutel den Korb zu treffen. Als das letzte Säckchen in den Eimer fiel, kam dieser langsam wie von Geisterhand zu uns herunter.

Die Berwichtel auf Schatzsuche
Foto: Clara Hübner

Ein Zettel lag in dem Eimer. Nur ein Wort stand darauf geschrieben: „Schatzsuche“. Sofort begannen die Bergwichtel wie ein Haufen wuseliger Ameisen überall an der Kletterwand die Griffe zu durchsuchen. (Für alle, die das Spiel nicht kennen: Das muss so). Schnell fanden sie verschiedene bunte Papierschnipsel, zusammengerollte Zeitungsartikel und andere seltsame Zettelchen. Beim Lösen der Rätsel erhielten die Bergwichtel drei Zahlen und viele Buchstaben, die nach einigem Hin- und Hergeschiebe das Wort Eidechse zu ergeben schienen. Ein Hinweis auf einen neuen besonders coolen Griff im B58.

Erfolgreiche Schatzsuche
Foto: Clara Hübner

Ein Schlüssel war dort zu finden, der zufällig in den B58-Schrank passte.  Doch der Schatz war zusätzlich durch ein Zahlenschloss gesichert. Diese letzte Stufe war jedoch kein Problem, da nach Probieren verschiedener Kombinationen der Zahlen das Schloss aufsprang und das Jahresabschlussrätsel endlich gelöst war. Danke an Clara, die sich den ganzen Spaß ausgedacht hat! Wir freuen uns auf Euch im nächsten Jahr.

Deutscher Alpenverein Sektion Braunschweig e.V., 24. Februar 2020