Sektion Braunschweig
zweispaltig
Aus dem Mitteilungsblatt 1/2020
Kindergruppe

Mädchenklettergruppe „Klettern Klippe Steinbock Gämsen“

Übernachtung in der Fliegerhalle und Ausflug in den Harz

Lina Diers

Oben an den Feigenbaumklippen
Foto: Laila Meder

Endlich war es so weit und es kam im Oktober zur zweiten Übernachtung der MKG in der Fliegerhalle, diesmal verknüpften wir diese mit einem Tagesausflug in den Harz. Am Samstagmorgen trafen wir uns am Bahnhof in Braunschweig, fuhren von hier aus mit dem Zug nach Oker und von dort aus ging es noch ein Stück mit dem Bus weiter. Unsere Tour startete an der Romkerhalle. Zunächst ging es eine Weile über einen steinigen und streckenweise auch recht steilen Weg bergauf. Die Anstrengung wurde jedoch mit dem wunderschönen Ausblick auf der Feigenbaumklippe belohnt. Hier machten wir eine kurze Pause bevor wir unsere Wanderung fortsetzten. Es ging am zerfallenen Kästehaus vorbei und wir gelangten zu den Kästeklippen. Nachdem wir einen Augenblick die Aussicht genossen hatten, ging es bergab über teils matschige Wege Richtung Bad Harzburg. Auf dem Weg lag noch ein Geocach, welchen die Mädels fanden, und wir trugen uns in das Logbuch ein. Unterwegs durfte jeder, der wollte, mal mit dem Navigationsgerät vorweg gehen und die Gruppe führen, sodass wir schließlich nach über 11 km unser Ziel erreichten. Von Bad Harzburg aus ging es mit dem Zug zurück nach Braunschweig und mit dem Bus zur Fliegerhalle. Dort sollten sich die Mädchen etwas selbst beschäftigen, während die Trainerinnen die Feuerschale für den späteren Abend vorbereiteten. Es wurde auf dem gesamten Außengelände Fangen und Verstecken gespielt und das Balancieren auf der Slackline geübt. Zum Abendessen gab es Pizza. Als um 9 Uhr die Fliegerhalle schloss und die letzten Gäste gegangen waren, saßen wir gerade zusammen am Lagerfeuer und machten Stockbrot. Danach hatten wir die gesamte Kletterhalle für uns. Laila hatte zwar ein Kletterspiel vorbereitet, aber auf Klettern hatte niemand mehr Lust, vielmehr lud die leere Kletterhalle dazu ein, im Dunkeln Fangen und Verstecken zu spielen. Als alle allmählich müde wurden, machten wir es uns zum Schlafen auf den Bouldermatten gemütlich. Am Sonntag ließen wir unser gemeinsames Wochenende mit dem Frühstück ausklingen, wonach die Mädels von ihren Eltern abgeholt wurden.

Veränderung im Trainerinnenteam

Text: Laila Meder

Schließlich gibt es zu Beginn des neuen Jahres noch Veränderungen im Trainerinnenteam der MKG zu berichten. Nach drei wunderbaren Jahren als Jugendleiterin der Mädchenklettergruppe werde ich die Gruppe leider verlassen und mich wieder zurück in Richtung meiner Heimat – dem Schwarzwald – orientieren. Ich habe die Zeit mit den Mädels immer sehr genossen und alle sehr in mein Herz geschlossen! Vielen Dank für die vielen schönen Trainings und Ausfahrten mit Euch! Da waren es im Trainerinnenteam auf einmal leider nur noch zwei… Finnja und Lina, ihr werdet das weiterhin rocken! Vielen Dank auch an Euch für die unvergesslichen Jahre!

Deutscher Alpenverein Sektion Braunschweig e.V., 24. Februar 2020