Sektion Braunschweig
zweispaltig
Aus dem Mitteilungsblatt 1/2020
Umweltreferat

Umweltreferat

Arbeitsgruppe “Naturschutz"

Johannes Schlatow

Als Mitglieder des Alpenvereins verbindet uns alle die Liebe zu den Alpen, einer wahrlich faszinierenden und einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft. Ob wandernd, skifahrend, rodelnd, moutainbikend, bergsteigend oder kletternd: die Alpen sind wohl der Ursprung und Ansporn vieler unserer Aktivitäten, die ich im folgenden als Natursport zusammenfasse. Aber nicht nur die für uns fernen Alpen, sondern auch die uns näheren Mittelgebirge wecken unser Interesse.

Nun sind diese besonderen Naturräume schon allein deshalb schützenswert, da sie die Herberge unserer Aktivitäten sind. Der Naturschutz ist darum nicht nur in unserer Satzung verankert, sondern wurde bisher auch in unserer Sektion aktiv gelebt. Allen voran Richard Goedeke, der sich hierfür regional und überregional eingesetzt hat. Ebenso erwähnenswert ist Axel Hake, der mittlerweile im Landesverband Nord (http://dav-nord.org) hauptamtlich für das Thema Bergsport und Naturschutz verantwortlich ist. Ich selbst engagiere mich seit 2016 im Klettersport als Gebietsbetreuer für den Westharz. Manche kennen mich deshalb vielleicht von den jährlichen Biotoppflegeaktionen (auch bekannt als “Entkusseln").

Richard hat viele Jahre das Umwelt- und Naturschutzreferat in unserer Sektion besetzt und möchte dieses allmählich in jüngere Hände geben. Deshalb werde ich mich auf der kommenden Mitgliederversammlung zur Wahl stellen. Jedoch möchte ich diese Aufgabe nicht notwendigerweise alleine stemmen. Ich finde, dass sich in unserer Sektion momentan ein gesunder Teamgeist ausprägt. Aus meiner Sicht bringt ein Verein schließlich solche Menschen zusammen, die etwas gemeinsam umsetzen und erreichen wollen. Diesem Beispiel möchte ich auch mit dem Naturschutzreferat folgen. Deshalb suche ich an dieser Stelle nach interessierten Mitgliedern, die sich gerne im Bereich Naturund Umweltschutz einbringen, weiterbilden oder informieren wollen. Mein Ziel ist damit, eine sektionsinterne Interessen- und Arbeitsgruppe aufzubauen. Rückmeldungen nehme ich gerne bis zum 1.4.2020 unter der E-Mail Adresse (umweltreferat@davbs.de) entgegen, sodass noch im April bereits ein erstes Gruppentreffen stattfinden kann.

Viele Grüße
Johannes Schlatow, komm. Umweltreferent

Deutscher Alpenverein Sektion Braunschweig e.V., 24. Februar 2020