Kindergruppe

Jugendgruppen draußen unterwegs I

Auf den Spuren des Räubers Lippold

Henriette Schulte und Gesa Lunge
Bergwichtel
Foto: Clara Hübner

Wir freuen uns nicht nur, dass mit Ende der dritten Corona-Welle endlich wieder das Training aufgenommen werden konnte, sondern auch, dass wir einige neue Bergwichtel in der Gruppe begrüßen durften.

Bevor die Hallen-Saison startet, wollten wir noch gemeinsam einen Tag im Ith verbringen. Für die meisten Kinder ging es das erste Mal zum Klettern an den Felsen, sodass die Motivation groß war. Das Fazit stand schnell fest: „Klettern am Fels ist cool!“ Das Klettern war aber nicht das einzige Spannende an der Romantikerwand. Direkt zu Beginn wurde in Felsspalten versteckt eine Schatzkiste sowie eine Schatzkarte entdeckt. Am frühen Nachmittag wurde das Lager verlegt, die Stirnlampen am Kletterhelm befestigt und ein Kind nach dem anderen erforschte den bestimmt 20 Meter langen Tunnel der Lippoldshöhle.

Schatzkarte
Foto: Clara Hübner

Immer auf den Spuren des Räubers Lippold sammelten die Kinder beim Klettern und in der Höhle Münzen, welche sie am Ende des Tages gegen Sterne eintauschen konnten. Diese verrieten ihnen den Code für die Schatztruhe. In dieser fanden alle eine kleine Überraschung. Es war vielleicht ihr erstes Abenteuer, aber sicher warten noch viele Weitere auf die Bergwichtel.

Deutscher Alpenverein Sektion Braunschweig e.V., 25. Dezember 2021