Allgemein

Das Antependium

Ein Geschenk zur Einweihung der Marienkapelle an der Braunschweiger Hütte

Bernhard Piest, Rita Freye-Hühn, Claus Kilian, Klaus Macke

Kapelle Innenraum
Foto: Günter Gehrke

Herr Gehrke bat mich zu berichten, wie es zu diesem Geschenk kam, und eine kleine Erläuterung zum Motiv zu geben. Dieser Bitte komme ich gerne nach.

Wir, eine kleine Gruppe von Katholiken aus der St. Aegidien-Gemeinde, treffen uns regelmäßig einmal im Monat zum Gespräch über Bibeltexte oder verschiedene theologische Themen, die uns gerade interessieren. Im letzten Sommer war unser Thema „Maria“. Kurz vorher hatte die Braunschweiger Zeitung einen Artikel über die neue Marienkapelle gebracht, und es entstand die Idee, der Kapelle zur Einweihung ein Geschenk zu machen. Verschiedene Braunschweiger evangelische Gemeinden, besonders die Domgemeinde, gehören zum Unterstützerkreis des Kapellenbaus. Es fehlte ein Beitrag der katholischen Seite aus Braunschweig, denn immerhin soll die Kapelle ja ein ökumenisches Gebetshaus sein. Mit dieser kleinen Geste könnte solch ein Beitrag ergänzt werden.

Aber was für ein Geschenk? Zu unserer Gruppe gehört Claus Kilian, der beruflich als freier Künstler Kircheninnenräume gestaltet. Wir schauten uns die Kapelle im Internet an, und Claus Kilian machte den Vorschlag, einen Altarbehang, ein „Antependium“ zu malen. Wir fragten den Vorstand des Kapellenfreundeskreises, und der war einverstanden. Der Vorstand hatte auch einen Motivwunsch: der Regenbogen aus der Sintflutgeschichte in der Bibel (Genesis 7-9) sollte es sein.

Das Antependium im Atelier des Künstlers
Foto: N. Decker

Inzwischen ist das Antependium fertig, siehe nebenstehendes Bild.

In der Geschichte geht es auch um die Rettung von Menschen und Tieren durch die Landung der Arche auf dem Berg Ararat. Berge als Ort der Rettung: Gibt es nicht immer wieder Menschen, die in der Ruhe und Abgeschiedenheit der Berge und in der guten Luft, bei Wanderungen alleine oder in kleiner Gruppe nicht nur Ruhe und Erholung, sondern auch seelisch und körperlich gesund werden?

Zusammen mit unserer Gruppe wünschen wir allen Besuchern der Kapelle, dass sie sich an ihr erfreuen!

Deutscher Alpenverein Sektion Braunschweig e.V., 24. April 2022