Wandergruppe

Auf dem „Roten Faden“ durch Hannover

Beate Engler
Rathaus
Foto: Doris Wolff

...war der Jahresauftakt für die Wandergruppe.

Mit dem Zug machten wir uns auf den Weg in die Landeshauptstadt.

Für Besucher, die Hannover auf eigene Faust entdecken wollen, gibt es den seit 50 Jahren bestehenden Roten Faden, die 4,2 km lange Leitlinie durch die Innenstadt. (Vorbild: Sightseeing: Freedom Trail, Boston). 

Gruppenbild mit Nana
Foto: Doris Wolff

Start und Ziel unserer Entdeckertour war die Tourist Information, die sich am Ernst-August-Platz gegenüber dem prachtvollen Hauptbahnhof befindet. Vor uns lag eine spannende Tour durch die Leine-Metropole mit Impressionen und Anekdoten, die uns Stadt und Menschen näher brachte. Fast 40 architektonische, historische und vergnügliche Highlights haben wir kennengelernt. Leider blieb uns der europaweit einmalige Bogenaufzug im Neuen Rathaus aufgrund Corona verwährt. Von dort hätte man einen fantastischen Blick vom Harz bis zum Steinhuder Meer gehabt.

Kreuzkirche, Altar v. L. Cranach
Foto: Doris Wolff

Inmitten der kleinen, feinen Altstadt kehrten wir zum Mittagessen im Restaurant „Kreuzklappe“ ein. Von dort folgten wir dem Faden noch zu einigen Sehenswürdigkeiten, wie der Marktkirche mit dem Altar von Lucas Cranach und dem Alten Rathaus , bis es wieder zurück nach Braunschweig ging.

Wir hatten einen schönen Tag!

Deutscher Alpenverein Sektion Braunschweig e.V., 24. April 2022