Klettergruppe60plus

Klimaneutrale Fahrt an die Felsen

der Klettergruppe 60plus

Michael Zielen

Am schlafenden Löwen
Foto: Michael Zielen

Am 1. Juni hat der Gruppenleiter zur ersten klimaneutralen Fahrt an die Felsen des Okertals aufgerufen. Vier Leute der Klettergruppe 60+ sind dem Aufruf gefolgt und mit Fahrrad und Bahn an den Schlafenden Löwen ins Okertal gefahren.

Michael ist die ganze Strecke von Braunschweig mit dem Fahrrad schwer bepackt mit Kletterausrüstung und 2 Seilen ins Okertal gefahren. Es waren immerhin doch 50 Km.

Holm ist von Sickte mit dem Fahrrad zum Hauptbahnhof Braunschweig gefahren und von dort mit dem 9 Euro Ticket mit dem Zug erix RB 43 um 9 Uhr 24 direkt nach Oker gefahren.

Auch Hellfried kam mit dem Fahrrad zum Hauptbahnhof. Er hatte nur eine kurze Anfahrt zum Bahnhof.

Michael hat die beiden um 10 Uhr 07 am Bahnhof Oker in Empfang genommen.
Dann ging es mit dem Fahrrad ins Okertal.

Das obligatorische Eis danach
Foto: Michael Zielen

Auch Wilfried war von Bad Gandersheim mit dem Zug nach Oker gekommen, allerdings ohne Fahrrad. So musste er vom Bahnhof Oker die 4 Km zum Schlafenden Löwen laufen.

Bei bestem Kletterwetter sind wir einige schöne Kletterrouten geklettert und machten uns dann auf die Rückreise. Allerdings ging es nicht zum Bahnhof Oker sondern mit dem Fahrrad nach Vienenburg zum Eis essen. Nach dem Klettern ist das Eis essen obligatorisch in unserer Klettergruppe.

Von Vienenburg sind wir dann gemeinsam mit dem Zug nach Braunschweig gefahren.
Es war eine schöne Unternehmung. Es geht also auch ohne Auto und CO2.

Schade, dass es nur vier Teilnehmende waren.

Aber die anderen der Klettergruppe waren auch klimaneutral unterwegs und sind mit dem Fahrrad an unsere Kletterwand gefahren.

Deutscher Alpenverein Sektion Braunschweig e.V., 21. September 2022